* HOME

* NEWS

* RASSE

* MEINE ZUCHT

* MEINE HUNDE

* NACHZUCHT

* WELPENTAGEBUCH

     * WURF A

     * WURF B

     * WURF C

     * WURF D

     * WURF E

     * WURF F

* FOTO-GALERIE

 
 
     
 
     

 

 
 

28.08.2016
Alle Welpen sind in ihrem neuen Zuhause angekommen und haben sich eingelebt. Natürlich habe ich die eine oder andere Träne vergossen, es ist schon schwer, sie gehen zu lassen, wo man sie so lange intensiv gepflegt und gehegt hat! Aber es ist gut und richtig, dass die Babies nun in eine neue Heimat kommen; dort können die neuen Besitzer ihnen all die Zeit und Liebe geben, die sie benötigen. Das kann ich ab einem bestimmten Alter bei so vielen Welpen dann nicht mehr leisten, und dieses Alter ist tatsächlich ab der 8. Lebenswoche.
Ich danke allen stolzen Welpenbesitzern für die wunderbaren neuen Heimatwelten, die sie den Welpen geben und zeigen; und natürlich bin ich gerne bereit, unterstützend zur Seite zu stehen, bei eventuellen kleinen Problemen, die immer mal auftauchen können.
Morgaine und Faye waren schon etwas depressiv, als auch der letzte Welpe, ELTON, Freitag vor 1 Woche gegangen ist. Auch er wird Zweithund, wie auch schon STELLA, ELTON ist nun bei seinem Onkel Caruso, der der Bruder seiner Mutter Morgaine = Charming Girl ist!
ELTON schwimmt, als ob er es schon immer getan hat, LIDA = ENYA ebenso. Sie ist schon mit ihrem neuen Besitzer im See geschwommen, ganz prima.
Alles in allem kann ich stolz auf einen gelungenen Wurf zurückblicken; ich will behaupten, es ist der beste Wurf, den ich jemals gezüchtet habe. Der Regionalzuchtwart war auch sehr angetan, und wir haben einen sehr guten Bericht der Wurfabnahme, ohne jegliche auch nur kleinste Mängel. Darüber bin ich sehr glücklich, und ich weiß, es war die richtige Entscheidung nach Frankreich zu fahrern und ENJOY LITTLE HEART de la COURT ST. FLORENT als Vater aus zu wählen.
Ich werde mich bemühen, in nicht all zu ferner Zeit, sondern möglichst bald, eine Junghundetreffen zu arrangieren. Es ist immer interessant, wenn sich alle wieder treffen, für die Zwei- wie für die Vierbeiner.

ELTON mit 8 Wochen bei der Wurfabnahme

 

24.07.2016
Unsere Welpen sind gestern 6 Wochen alt geworden. Leider konnte ich aufgrund einer Blutvergiftung an der rechten Hand längere Zeit nicht das Welpentagebuch bedienen, große Entschuldigung!
Gerade eben habe ich die Welpen das 3. Mal entwurmt mit einem Welpensaft, der anscheinend gar nicht so schlecht geschmeckt hat, ging ganz prima! Als Belohnun g gab es zum Nachtisch eine kleine Kaustange extra für junge Welpen, da war die Welt sowieso wieder in Ordnung!
Die Puppies erkunden mit viel Neugier ihre neue Welt, das große Spielzimmer und den Garten mit Flatterbändern, Planen, die glitzern, Bällebad und Tunnel. Auch mit der mit Wasser gefüllten Muschel haben sie behutsam Bekanntschaft gemacht. ELTON hatte im Wasser den größten Spaß, er wird bestimmt gerne ins wasser gehen, da er gar keine Berührungsängste hatte. Unser sonst so sensibler ELTON würde auch so gerne auf seine neuen Besitzer warten, aber es haben sich bis jetzt nicht die richtigen Menschen für ihn gefunden. ELTON ist ein bezaubernder, wunderschöner Rüde mit ausdrucksstarkem Kopf, dunklen Augen und langen Behängen. Er mag es eher ruhig, deshalb wünsche ich mir für ihn eine eher eine Einzelperson oder ein Ehepaar oder auch eine Familie mit schon größeren Kindern; da er die ungeteilte Aufmerksamkeit seiner/seines Menschen möchte, wäre es schön, wenn er Einzelhund sein könnte.
Den Staubsauger kennen die Welpen nun schon sehr gut, ich kann direkt neben ihnen saugen, und sie bleiben sogar sitzen oder liegen, kein Problem. Auch den Rasenmäher haben sie kennen gelernt. Sie sind wesensfest, ruhen in sich und sind so verschmust. Heute hat FAYE, ihre Halbschwester, mit ihnen draußen gespielt, einfach nur toll, wie die FAYE das macht. Ich habe FAYE und den Welpen Entenschwingen und Fasanenschwingen gegeben, und die "Beute" wurde voller Stolz herumgetragen. FAYE hat ihnen gezeigt, wie ein rechter Jagdhund mit solchen Dingen umgeht, einfach nur toll! Ich bin sehr stolz auf meine Faye!
Baldigst aktuelle Bilder!!!!

 

03.07.2016

Die Puppies sind 3 Wochen jung!

15.06.2016

Unsere Setterbabies sind nun 4 Tage jung und haben die 600 g Marke geknackt, einige werden morgen über 700 g auf die Waage bringen! Ich bin sehr erleichtert, dass Morgaine trotz Kaiserschnitt gut Milch für alle 8 hat und ich nicht zu füttern muss, da Muttermilch immer besser als jede andere Ersatzmilch ist. Die Kleinen haben einen großen Appetit, und wenn Sie nicht gerade ihre (recht kurzen) Schlafphasen haben, dann trinken Sie an Mamas Milchbar! Sie sind so agil!
Gestern haben Sie alle ihre kleinen farbigen Halsbändchen erhalten, und die Namen stehen nun für die Papiere fest:
Die Mädchen heißen ENYA, ESTELLE und ELIZA DOOLITTLE.
Die Jungen heißen ELIAS, ERIN, ENJOY JUNIOR, ELTON und ETHAN.
Schon jetzt kristallisieren sich die ersten Charakterzüge heraus- man glaubt es kaum! Bald mehr!

18.06.2016

Unsere Welpen haben ihr Geburtsgewicht verdoppelt, in noch nicht einmal 8 Tagen! Es geht ihnen und Morgaine ganz prächtig; Morgaines Narbe heilt gut, und sie ist fröhlich, hat einen gesunden Appetit und möchte am liebsten schon wieder spazieren gehen ins Feld! Und ist eine aufopferungsvolle sensible Mutter: Gestern hat Elton ganz laut gebrüllt, er lag einfach da und weinte. Sie kam, schaute in die Wurfkiste und nahm sich seiner sofort an: Sie leckte ihm hingebungsvoll sein Bäuchlein, und schon hat es mit der Verdauung geklappt! Morgaine hat sofort gespürt, was ihm fehlt, dass er einfach einen "Wind" quer sitzen hatte. Mein leibes Mädchen Morgaine, instinktiv machst du immer das richtige.
Und Faye? Sie ist einfach klasse: Sie darf mit in die Wurfkiste, ist ganz vorsichtig mit den Kleinen und schleckt sie ab; ab und zu möchte sie spielen, aber dafür sind die Babies natürlich noch viel zu klein. Die Ohren beginnen sich bald zu öffnen, und die Augen öffnen sich erst ca. mit 12 bis 14 Tagen.

          

20.06.2016

Die Babies haben-wie erwähnt-allesamt ihr Geburtsgewicht mit 8 Tagen verdoppelt! Und Eliza hat gestern die 1 kg Marke "geknackt"! Die anderen werden schnell nachfolgen, nur ETHAN braucht noch ein bisschen, vielleicht noch 3 Tage, wenn er sich so prächtig wie bisher weiter entwickelt.
Die Welpen nehmen seit gestern direkten Kontakt mit mir auf, über den Geruchssinn, vor allem aber über den taktilen Sinn. Ich habe mich in die Wurfkiste zu Ihnen gelegt, und nach und nach haben sie alle angedockt, einfach ein so herzerwärmendes Gefühl! ELTON hat sich richtig an meinen Hals eingerollt und zufrieden gegurrt, die Babies können schon so herrlich "Rialto-Knurren", ein "Gurr-Laut", der Wohlbefinden bedeutet.

     

23.06.2016

Und wieder ein Riesenfortschritt! Die Babies beginnen zu "laufen", die Augen öffnen sich, und sie nehmen untereinander Kontakt auf, merken, dass da ja tatsächlich noch mehr sind außer nur "ich"! Die Geschwister werden beleckt und mit dem Mäulchen erfahren, ganz niedlich. Und die Welpen nehmen jetzt großen Kontakt mit mir auf, sie krabbeln auf meinen Schoß und schmusen! Abends ist immer lange Kuschelstunde, das genießen die Kleinen wie Morgaine, und Faye darf natürlich auch dabei sein, damit sie sich nicht ausgeschlossen fühlt.
Morgaine geht es sehr gut, sie ist noch etwas müde, geht aber schon ab und zu mit spazieren, was ihrem Kreislauf und ihrer Kondition sehr gut tut. Sie ist nach wie vor eine besorgte, aber souveräne Mutter und kümmert sich liebevoll um die Kleinen.

ENYA





ELIAS




Alpha-Hündin: ELIZA DOOLITTLE






ENJOY JUNIOR


ESTELLE




ERIN



ELTON




ETHAN



27.06.2016

Hurra! Alle Welpen laufen- zwar noch etwas wackelig, aber immer besser, und alle Augen sind nun auf! Die Babies sind so herzerwärmend, da sie sich alle in die streichelnde Hand schmiegen. Wenn meine lieben helfenden Freunde oder ich in der Wurfkiste sitzen/liegen, so sind die Babies bald alle "angedockt": Auf und unter den Beinen, am Hals und in den Armen, einfach nur schön. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl bei jedem Wurf auf`s Neue, wie die Kleinen den Menschen erkunden, seinen Geruch, seine Hände, seine Schritte...Und Hände sind sooo wichtig! Auch für sein späteres Leben und seine Prägung jetzt bei mir.
Im Welpenzimmer läuft das Radio, schon jetzt wird vor der Wurfkiste staub gesaugt. Die Stofftiere werden unter die Lupe genommen und vor allem mit dem Mäulchen erkundet. Außerdem werden die Welpen in Zweier Gruppen zu Morgaine gebracht, wenn diese im Wohnzimmer liegt und sich eine Pause gönnt, denn mit nur 2 Welpen kann sie sich viel intensiver beschäftigen, das mag auch Morgaine sehr gerne. Und danach werden die Babies wieder in die Wurfkiste gebracht.
Spät abends wird natürlich das Radio aus gestellt und das Licht gelöscht, so werden die Welpen schon an einen Rhythmus gewöhnt.
Es geht ihnen allen prächtig, und Morgaine erholt sich auch zusehends von den schweren Geburtsstunden. Wir sind zufrieden und glücklich, dass doch noch alles ein relativ gutes Ende genommen hat.


 

 
 

VDH/FCI-Zucht, Internationaler Zwingerschutz, JGHV,

Verein für Pointer und Setter e.V.

 

 

 

kontakt    impressum