* HOME

* NEWS

* RASSE

* MEINE ZUCHT

* MEINE HUNDE

* NACHZUCHT

* WELPENTAGEBUCH

* FOTO-GALERIE

 
 
     
 
     

 

 
 
   MEINE ZUCHT
 

Bevor ich mich entschloss, Irish Red Setter im Verein für Pointer und Setter zu züchten, der dem VDH/FCI und JGHV (=Jagdgebrauchshundverein) angeschlossen ist, besaß ich schon 2 Setterrüden, die nacheinander mit mir lebten. Ich besitze also Irish Red Setter, seit ich 13 Jahre alt bin, und mich hat die Setterkrankheit schon lange befallen. Ich bin also seit über 35 Jahren Kenner dieser Hunderasse und habe einige Erfahrungen. Für mich bedeutet „Zucht”, die Rasse nicht nur in ihrer Schönheit zu erhalten bzw. zu verbessern, sondern vor allem den Charakter, das Wesen und die Gesundheit des Irish Red Setter zu erhalten bzw. zu optimieren.

Deshalb ist sowohl der Vater „Ivan Black Gooseberry” als auch die Mutter „Skibbereen Gwendolyn Pride of Ireland” meines A-Wurfes PRA- Gene frei und CLAD negativ getestet, HD- frei und beide haben Jagdprüfungen, Wesentest und Schusstest mit Erfolg absolviert. Formwert „vorzüglich”, Jugendsieger CACIB Hannover 2002, bester Junghund der Ausstellung (Ivan); platziert CACIB Dortmund 2005 Vorzueglich 4 (Gwendolyn). Weitere Ausstellungen und Jagdprüfungen sind von meinen roten Iren und mir geplant. Die Gesundheit, die Wesensfestigkeit und die jagdlichen Qualitäten sind nicht nur für Jäger, sondern gerade auch für Nichtjäger, die einen Setter als Familienhund halten möchten, von großer Wichtigkeit für ein ausgeglichenes, kinderfreundliches Wesen des Vierbeiners.
Ivan und Gwendolyn sind nun im Hundehimmel, aber unsere Charming Girl alias Morgaine, Tochter von Gwendolyn und Orlando, hat  im August 2014 ihren ersten und unseren D-Wurf zur Welt gebracht: 12 wunderbare Welpen! Eine davon, Daylight alias Faye La Grange, ist bei uns geblieben, nachdem Gwen, die Oma, im Dezember 2014 über die Regenbogenbrücke gegangen ist, Gwendolyn- unsere "Stamm-Mutter"!

Mein Nachwuchs wird bestens geprägt und sozialisiert, mit Liebe und Verstand in Haus und Garten aufgezogen (keine Zwingerhaltung), bis er ab der 9. Woche in sein neues Zuhause darf.
Die medizinische Versorgung ist optimal, da ich selbst Tierärztin bin mit eigener Praxis in Hamm (ich biete vor allem Physiotherapie für Hunde an, neben Jagdhunde-Einzeltraining und Welpensozialisationsgruppen). Sie erhalten Ihren Welpen von mir persönlich entwurmt, geimpft und gechippt. Die Welpen wachsen mit viel Liebe und Kontakt auf, so dass Sie als potentieller Welpenkäufer einen guten Start haben. Was Sie aus diesem “Fundament” machen, das liegt bei Ihnen. Ich bin bereit, Ihnen hilfreich zur Seite zu stehen.

 
 

VDH/FCI-Zucht, Internationaler Zwingerschutz, JGHV,

Verein für Pointer und Setter e.V.

 

 

 

kontakt    impressum